Forscher-AG im Jahrgang 6: Spiele und Roboter selbst programmieren

Spielend programmieren lernen und damit später Roboter steuern, hier konnten die Schülerinnen und Schüler der Forscher-AG im Jahrgang 6 erste Erfahrungen machen.

Foto 1: Die mBot-Roboter bei ihren ersten Einsätzen!

Am Freitag, dem 20.01.2017, ging es los: Die Schülerinnen und Schüler lernten, wie man mit Scratch „graphisch programmiert“: einfach Bausteine zusammen klicken und noch ein bisschen einstellen, fertig war das erste eigene Programm.

Foto 2: In der Mitte des Bildschirms sehen wir ein solches Programm,
rechts läuft die Spielfigur, wie es im Programm steht…

Die Schülerinnen und Schüler konnten am darauf folgenden Freitag, dem 27.01.2017, noch ihre Programmierkenntnisse vertiefen und so z.B. eine Katze über die Spielfläche steuern, die auf der Jagd nach einer Maus war. Dies sieht man auf folgendem Foto:

Danach haben die Schülerinnen und Schüler die neuen Roboter „mBots“ kennen gelernt. Diese lassen sich genauso programmieren wie die Spiele vorher!

Die ersten Missionen, die die Schülerinnen und Schüler dem Roboter beibrachten, waren Drehungen und geradeaus zu fahren, und zwar genau einen Meter. Hier wurde gemessen, getestet und die Programme immer wieder neu eingestellt…

Foto 4: …und wieder wird eingestellt und getestet!

 

Foto 5: … noch mehr programmieren und testen!

Die Tests fanden auch direkt auf der „Teststrecke“ statt. Hier half der Zollstock, um eine Strecke von einem Meter genau auszumessen…

Foto 6: Auf der Teststrecke ist viel los!

 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.