Schulsozialarbeiterin

Schulsozialarbeit


Die Schulsozialarbeit versteht sich als Begleitung von Kindern und Jugendlichen im Prozess des Erwachsenwerdens. Im weitesten Sinn bedeutet dies Unterstützung bei der Lösung von persönlichen und sozialen Problemen. Konkret richtet sich das Beratungsangebot an alle Schüler_Innen der Schule sowie Eltern und Lehrer_Innen.

 

Für Schüler_Innen:

Unterstützung bei Schulproblemen, bei belastenden Situationen im sozialen Umfeld, Streitigkeiten mit Mitschüler_Innen, Freund oder Freundin, Konflikte mit Eltern, Mobbing sowie Cypbermobbing und bei akuten Krisensituationen.

Für Eltern:

Eltern können Hilfe und Beratung erhalten bei Unsicherheiten und Problemen im Umgang mit ihrem Kind, bei Konflikten mit Lehrer_Innen, wenn Kinder gemeinsame Gespräche mit den Eltern wünschen und bei der Suche nach weiteren externen Hilfen außerhalb der Schule.

Für Lehrer_Innen:

Es besteht die Möglichkeit Unterstützung und Beratung im Umgang mit einzelnen Schüler_Innen in Anspruch zu nehmen und/oder Schüler_Innen an die Schulsozialarbeit zu vermitteln. Gemeinsame themenbezogene Unterrichtseinheiten sowie Begleitung bei Elterngesprächen sind weitere Angebote an die Lehrerschaft.