Neuer Kraftstoff für das Berufsorientierungsprojekt „Abitur – und wie weiter“ am Gymnasium

Bernhard Austermann, Geschäftsführer der Otto Fricke & Co. GmbH aus Gütersloh, hat dem Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock am 15.12.2015 eine großzügige Spende über 1500 € überreicht. Damit fördert die Firma Fricke, die zahlreiche AVIA-Tankstellen betreibt und Schmierstoffe sowie Heizöl, Gas und Strom vertreibt, aus Anlass der Eröffnung einer Niederlassung in Schloß Holte-Stukenbrock im Jahr 2015 die Studien-und Berufswahlorientierung am Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock. Die Otto Fricke & Co. GmbH ist als reines Familienunternehmen auch ein Ausbildungsbetrieb für Auszubildende zum Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Großhandel.

 

Das Gymnnasium Schloß Holte-Stukenbrock unterstützt die Lernenden vor dem Hintergrund einer sich immer dynamischer verändernden Berufs- und Arbeitswelt bei ihrer Studien- oder Berufswahl sehr intensiv.

 

Die Teilnahme der Lernenden der Einführungsphase am Projekt „Abitur – und wie weiter?“ der Firma dimension 21 GmbH aus Bielefeld ist wichtiger Bestandteil des Konzeptes zur Studien- und Berufswahlorientierung, das als Prozess und in Modulen angelegt ist, zunehmend individualisierter und konkreter wird und die Lernenden befähigt, am Ende ihrer Schulzeit selbstverantwortlich eine reflektierte Entscheidung für das spätere Berufsleben zu treffen.

 

Im Projekt „Abitur – und wie weiter?“ machen sich die Lernenden in Kleingruppen zu je 12 Lernenden – moderiert durch Trainer – den Stand ihrer Berufswahlorientierung bewusst, werden sich über ihre beruflichen Interessen, persönlichen Stärken sowie Schwächen klar und entwickeln auf dieser Basis weitere konkrete Schritte auf dem Weg zu einer Entscheidung über ein Studium oder eine Ausbildung.

 

Bereits im siebten Jahr können Lernende des Gymnasiums im Schuljahr 2015/16 an dem Projekt „Abitur – und wie weiter?“ teilnehmen, weil ein Großteil der Kosten für dieses Projekt, die pro Teilnehmer 80 € betragen, derzeit u.a. durch Spenden ortsansässiger Firmen und einen Zuschuss des Fördervereins des Gymnasiums Schloß Holte-Stukenbrock in Höhe von 750 € gedeckt wird. Die Teilnehmer müssen einen Eigenbeitrag in Höhe von 15 € leisten. Die Kreissparkasse Wiedenbrück unterstützt die Teilnahme mit einem jährlichen Beitrag in Höhe von 5000 €.

 

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch die Firma Fricke. Die großzügige Spende über 1500 € ist ein Beitrag zur Sicherung des Projekts Abitur – und wie weiter? auch im Schuljahr 2016/17. Wir suchen derzeit aber noch weitere Sponsoren und Kooperationspartner, um auch die Teilnahme der Lernenden an diesem Projekt im nächsten Schuljahr und in der Zukunft zu ermöglichen.“, sagt Marion Blome, Schulleiterin des Gymnasiums Schloß Holte-Stukenbrock.

 

 

________________________________________________________

Rückfragen zur Pressemittteilung beantwortet Frau Blome gerne unter der Telefonnummer 05207-8905600 oder unter der E-Mail-Adresse gymnasium@stadt-shs.de.

 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.