Die 9e ist Sieger beim Wettbewerb

In diesem Jahr gewann die Klasse 9e den Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ punktgleich mit dem Kreisgymnasium Halle und bekam ein Preisgeld von 375 Euro.

Am 14.06 ging es zur Siegerehrung. Sie fand bei der Firma Reply, einem innovativem EDV‑Unternehmen in Gütersloh statt.

Neben der Auszeichnung bekamen die anwesenden Schüler der jeweiligen Klassen noch eine interessante Führung durch die Firma und eine Präsentation, in der sich das Unternehmen ausführlich darstellte.

Zu den Siegern gehörten ebenfalls die Klasse 9b des Kreisgymnasiums Halle, die auch einen ersten Platz belegte. Der 3. Platz ging an die 9b vom Evangelischen Stiftischen Gymnasium.

Als Giveaway gab es für jeden Schüler noch eine Powerbank.

Der Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ ist ein internationaler Mathematikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe, der seit 1989 von der Academie de Strasbourg ausgerichtet und inzwischen in ca. 30 Ländern in verschiedenen Regionen durchgeführt wird. Weltweit nehmen Jahr für Jahr ca. 270000 Schülerinnen und Schüler teil, davon ca. 70000 aus Deutschland.
In diesem Jahr beteiligten sich in unserer Region 35 Klassen.

Der Wettbewerb ist ein Team-Wettbewerb. Die Klassenteams arbeiten selbstständig. Dabei ist die Selbstorganisation sehr wichtig. Nicht die Leistung des Einzelnen führt zum Erfolg, sondern ausschließlich Teamarbeit.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die internationale Ausrichtung. Weltweit lösen Schülerinnen und Schüler auf fast allen Kontinenten am selben Tag die gleichen Aufgaben. Um die praktische Anwendung von Fremdsprachen zu unterstützen, ist jeweils eine Aufgabe in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch formuliert und muss auch in einer dieser Sprachen bearbeitet werden.
Die Teams haben 90 Minuten Zeit, um die zehn Aufgaben zu lösen.

Rita Lettmann

Mathematik ohne Grenzen – Artikel

Aufgaben 2018

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.