Osterkrötenwanderung

In diesem Jahr fiel ein großer Teil der Krötenwanderungen in die Osterferien. Trotzdem haben einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d die Gelegenheit wahrgenommen, um sich aktiv am Amphibienschutz zu beteiligen. Treffpunk war 9:30 Uhr am Amphibienschutzzaun an der Dalbker Straße in Lipperreihe. (Bild Schutzzaun) Im Frühjahr wandern die Amphibien, nachdem sie den Winter in frostsicheren Verstecken im Wald verbracht haben, zurück in ihre Laichgewässer. Dabei müssen sie manchmal auch viel befahrene Straßen passieren. Ohne die Schutzmaßnahmen würden schätzungsweise 90% der Tiere bei der Frühjahreswanderung überfahren. (Bild überfahrene Kröte) Die Kinder haben alle Amphibien aus den Eimern am Zaun geholt (Bild Sammlung), über die Straße gebracht und am Laichgewässer wieder frei gelassen. (Bild Freisetzung) So konnten wir an unseren drei Sammlungstagen 265 Erdkröten (Bild Erdkröten), 2 Grasfrösche (Bild Grasfrosch) und 4 Molche (Bild Teichmolch) retten. Meinen herzlichen Dank an alle Schüler/innen und ihre Eltern, die es den Kindern ermöglicht haben dabei zu sein.

Für dieses Jahr ist die Laichwanderung der Amphibien beendet. Aber auch im nächsten Frühjahr werden wieder Amphibienfreunde, gerade auch in Schloß Holte – Stukenbrock, gesucht. Interessierte können sich bei Herrn Ahnfeldt von der Biologischen Station Paderborn-Senne melden.

Ute Gehle

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.