Acrylmalerei zwischen naturalistischer Darstellung und abstrahierter Abbildung

Arbeiten aus der „Malnacht“ am Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock in den Räumen der Kreissparkasse
Wiedenbrück, Geschäftsstelle Schoß Holte an der Kaunitzer Straße

Kunst Ausstellung KsW_2017

Der „After-Fast-Food-Table“, ein im Alltag überall anzutreffendes Bild – die Situation nach
dem schnellen Mahl und seiner Überreste –
Die Situation nach dem schnellen Mahl und seiner Überreste – ein im Alltag überall
anzutreffendes Bild – After Fast Food Table
dies war der Ausgangspunkt und Gegenstand der malerischen Auseinandersetzung für 86
Schülerinnen und Schüler der Kunstkurse der EF 2016/17 des Gymnasiums Schloß Holte-
Stukenbrock in der „Malnacht“ vor den Sommerferien dieses Jahres.
Eine breite Auswahl der entstandenen Arbeiten wird nun ab Dienstag, dem 05. September bis
zum 12. Oktober in den Geschaftsräumen der Kreissparkasse Wiedenbrück in Schloß Holte an
der Kaunitzerstraße einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.
Die Arbeiten, auf dem klassischem Malgrund Leinwand im Format 60×70 cm mit Acrylmalerei
entstanden, konfrontieren Kunden, Mitarbeiter und interessierte Besucher mit den lustvollen
Momenten des hungrigen Auspackens, den ganzen Objekten der darbenden Begierde, den
zahnigen Abbisskanten und ebenso den zurückbleibenden Verpackungshaufen auf Tabletts
in unterschiedlichsten Perspektiven und Ausschnitten.
In der Ausstellung wird neben den Gemälden aber auch der Prozess ihrer Entstehung
zugänglich: so zeigen kleinformatige Grisaille-Arbeiten auf MDF-Platte in ihren Schwarz-
Weiss-Abmischungen das erste malerische Herangehen, ausgehend von einem
selbstgewählten fotografischen Motivausschnitt bis hin zu sich daraus entwickelnden
kompositorischen und malerischen Herausforderungen.

Ebenso liegen einige Arbeitsmappen der Schülerinnen und Schüler aus, um den begleitenden
Malprozeß zu veranschaulichen.
Im Rahmen der Ausstellung in der Filiale Schloß Holte unterstützten die Kreissparkasse
Wiedenbrück und der Förderverein des Gymnasiums mit einer Sachspende in Form von 10
neuen Akademiestaffelleien, die seit 2006 als festen Bestandteil des schulinternen Lehrplans
Kunst für die Einführungsphase jedes Jahr statt findende „Malnacht“. Dank dieses Beitrages
ist es möglich, die professionelle Arbeitssituation an diesen Atelierstaffeleien für einen noch
größeren Schülerkreis sowohl in der Oberstufe als auch in der Mittelstufe zur Verfügung zu
stellen und so eine im Schulunterricht profunde Arbeitsmethode sowie besondere
Malatmosphäre Schülerinnen und Schüler in ihren Arbeitsprozessen immer wieder neu
erlebbar zu machen.
Im Rahmen der Ausstellung in der Filiale Schloß Holte unterstützten die Kreissparkasse
Wiedenbrück und der Förderverein des Gymnasiums das Fach Kunst mit einer Sachspende in
Form von 10 neuen Akademiestaffeleien. Dank dieses Beitrages ist es möglich, die
professionelle Arbeitssituation an diesen Atelierstaffeleien für einen noch größeren
Schülerkreis sowohl in der Ober- als auch in der Mittelstufe zur Verfügung zu stellen. So wird
im Schulunterricht eine profunde Arbeitsmethode sowie besondere Malatmosphäre in der
alljährlich stattfindenden „Malnacht“, die seit 2006 als fester Bestandteil des schulinternen
Lehrplans Kunst für die Einführungsphase verankert ist, immer wieder neu erlebbar.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.